m1
Familie
LogoKiepert1 Welle2

Impressum

Home

Kiefergelenkerkrankung

Impressum

Home

PHILOSOPHIE

TEAM

LEISTUNGEN

AKTUELLES

KONTAKT

Früherkennung von Kiefergelenkerkrankungen

fotolia1Die Zähne sind nur ein kleiner Teil eines zusammengehörigen Systems. An diesem System sind außer den Zähnen noch Kiefergelenke, Kiefermuskulatur, Speicheldrüsen und Schleimhäute beteiligt.

Die Kiefermuskulatur wird nicht nur beim "Kauen" beansprucht, sondern auch beim Schlucken und Sprechen. Darüber hinaus laufen über dieses Funktionssystem emotionale Regungen ab.

Gerade in unserer hektischen und stressbeladenen Zeit müssen wir alle häufig "die Zähne zusammenbeißen" etwas "hinunterschlucken" oder "knirschen mit den Zähnen" bei Ärger oder Stress. Sie können sich daher vorstellen, wie wichtig es für Ihre Gesundheit ist, dass nicht nur der Befund Ihrer Zähne erhoben wird, sondern dass auch die anderen Teile dieses Funktionssystems ausführlich kontrolliert und untersucht werden.

Störungen in der Muskelfunktion oder am Kiefergelenk können zu chronischen Schmerzen nicht nur an den Zähnen und den Kiefergelenken, sondern auch zu Kopfschmerzen, Nackenverspannungen und Rückenschmerzen führen. Die Zähne sind die Feinabstimmungen für die Wirbelsäule.

Bei Entdeckung der Funktionsstörung ist es oft schon zu spät
Es zeigt sich bei Untersuchungen immer wieder, dass bei den meisten Patienten – leider auch schon bei Kindern und Jugendlichen – Störungen und Fehlbelastungen im Mund-Kiefer-System vorliegen, obwohl die Patienten noch keine Beschwerden haben.

Ist es vor allem im Kiefergelenkbereich zu ernsten Störungen mit schmerzhaften Zuständen und Veränderungen gekommen, müssen häufig langwierige und teure Behandlungen durchgeführt werden. Schäden an den Kiefergelenken sind oft nicht mehr ganz zu beheben.

Die Therapie ist dann eine Schienentherapie. Gegebenenfalls wird zusätzlich eine Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Orthopäden und anderen notwendig.

Vorbeugende Untersuchungen sind wichtig!
Als Ihr Zahnarzt und Berater für Gesundheit rate ich Ihnen daher zu einer vorbeugenden Untersuchung dieses funktionellen Systems. Durch vorbeugende Untersuchungen und rechtzeitige Behandlungen können Sie aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun.

 

Welche Kosten entstehen?
Für die gesetzlichen Krankenkassen ist diese Behandlung eine in der Regel "außervertragliche Leistung". Sie übersteigt unter Berücksichtigung der vertraglichen Vorgaben das Maß einer ausreichenden und notwendigen Versorgung. Die Kosten dieser Untersuchung müssen Sie daher selbst bezahlen, fragen Sie einfach bei uns nach!

Die Praxis für die gesamte 

Zahnärztin Maria Kiepert

Agnes-Bernauer-Staße 40

86159 Augsburg

>> Anfahrtsplan

Tel. 08 21 - 57 24 24

Fax 08 21 - 58 48 94

info@zahnaerztin-kiepert.de

item9

item12